Wann kommt sie zum Einsatz ?

Begleitung in Nötfällen
 
Am häufigsten wird die Notfallseelsorge zu inner– und außerhäuslichen Individualnotfällen alarmiert, z.B.:
- Unerwarteter plötzlicher Tod
- plötzlicher Säuglingstod
- angedrohter oder erfolgter Suizid
- Todesbenachrichtigungen
- Gewaltverbrechen
- Soziale Not
- Verkehrsunfälle
 
Darüber hinaus wird sie auch bei Schadenslagen mit vielen Betroffenen angefordert, z.B.: 
- Evakuierungen bei Brandeinsätzen oder Bombenfunden
- Bus-, Zug– und Flugzeugunglücke
- Entführungen
- Naturkatastrophen
  
Schließlich wird die Notfallseelsorge auch bei besonderen Großveranstaltungen eingesetzt.
- Welt Jugendtag 2005
- Fußball Weltmeisterschaft 2006

Die Notfallseelsorge arbeitet vor allem mit den Feuerwehren, den Trägern des Rettungsdienstes und den Polizeibehörden zusammen. Ein weiterer Kooperationspartner ist der Flughafen Köln-Bonn, der mit der Notfallseelsorge in der Betreuung von Passagieren und Abholern zusammenarbeitet.